Liste von aktiven Policies

Name Typ Nutzerbestätigung
Datenschutzgrundverordnung Bestätigung der Richtlinien Alle Nutzer/innen

Zusammenfassung

Allgemeines

Der Schutz Ihrer personengebundenen Daten ist uns sehr wichtig. Grundlage für die Einhaltung des Datenschutzes sind das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das Telemediengesetz (TMG) und die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.

Es ist für die DtHPS Service GmbH als Franchisegeber, die lokalen Deutschen Heilpraktikerschulen als Franchise­nehmer und die Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule als Teil der Deutschen Heilpraktikerschule in Leipzig selbstverständlich und verpflichtend, Ihre Daten entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zweck der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung der Kunden zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen.

Verantwortliche Stelle

Anbieter der unter http://deutsche-heilpraktikerschule.de/ sowie der in weiteren Werbematerialien dargestellten Angebote ist die DtHPS Service GmbH (DtHPS), Geschäftsführer: Michael Bochmann.

Im Falle von Fernunterricht ist die verantwortliche Stelle gemäß Artikel 24 DSGVO sowie § 3 Abs. 7 (BDSG) daneben auch die Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule als Teil der Deutschen Heilpraktikerschule Michael Bochmann in Leipzig.

Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzverantwortlichen der DtHPS Service GmbH, der Deutschen Heilpraktikerschule Leipzig und der Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule unter:

Michael Bochmann, Shakespearestraße 34, 04107 Leipzig, Tel. 0341 6995594, Fax: 0341 68709702,

E-Mail: info@deutsche-heilpraktikerschule.de

Internet: www.datenschutz.sachsen.de


Vollständige Richtlinie

Übersichtsinformationen

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä) werden ebenfalls gespeichert.

Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Kursbetreuer/Trainer. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen.

Zweck

Die Lernplattform ist Teil des Unterrichts an der Deutschen Heilpraktikerschule. Außerdem dient sie zum Nachweis der Durchführung und des Abschlusses von Prüfungen sowie der Erstellung von Zertifikaten nach erfolgreichem Abschluss.

Rechte

Rechtliche Grundlage sind die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und Auflagen aus den Bereichen Arbeitssicherheit und Qualität.

Die Daten werden nicht an Dritte außerhalb der Schule weitergeleitet. Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert. Ergebnisse aus Tests, Lernpaketen und Aufgaben und Daten zum Abschluss des Kurses und der Gesamtbewertung werden bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

Folgende Rechte stehen Ihnen gesetzlich zu:

-          Auskunft durch den Verantwortlichen über gespeicherte Daten Recht auf Berichtigung von falschen Daten

-          Recht auf Löschung von Daten, die nicht mehr benötigt werden.

-          Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

-          Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten.

-          Recht auf Übertragbarkeit der Daten sofern sie nicht aus anderen Gründen geschützt sind.

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme an einem Kurs nicht mehr möglich ist. Die Rückzahlung von Gebühren regeln in solch einem Fall die Geschäftsbedingungen. Sofern die Bearbeitung im Rahmen eines Arbeitsvertrages erfolgt, kann das Recht auf Widerruf eingeschränkt sein.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an die verantwortliche Person des Unternehmens, den Datenschutzbeauftragten oder die Aufsichtsbehörde wenden.

Die Nutzung der Lernplattform ist erforderlich, um Ihre Ausbildung zu absolvieren. Die Nicht-Nutzung kann für Sie weitere Konsequenzen haben.

Es erfolgt kein Profiling im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Im Rahmen von Kursen können Tests Grundlage für den Nachweis der erforderlichen Qualifikation zum Abschluss eines Kurses sein. Tests werden automatisch ausgewertet. Die Testfragen sind für jeden einzelnen Kurs durch Menschen fachlich zusammengestellt.

Wir werden die verarbeiteten Daten nur zu den angegebenen Zwecken verwenden.

Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Anliegen sind – neben dem Datenschutzverantwortlichen - folgende Personen als verantwortlich benannt:

Frau Jenny Kalis, Deutsche Heilpraktikerschule, Shakespearestraße 34, 04107 Leipzig
Telefon: 0341 – 6995594, E-Mail: jeka@deutsche-heilpraktikerschule.de